Aktuelles

29.11.2016
18.11.2016
vub-Weihnachtsvorlesung mit Hans-Werner Sinn PDF

11.11.2016
Aufruf zur Teilnahme an der aktuellen CHE-Umfrage PDF

28.10.2016
Finance & Social Justice Conference - Limited Number of Places available to Students PDF

12.10.2016
Die Einführungsveranstaltung für das WS16/17 des B.Sc. Economics findet am Montag, dem 17.10.2016 um 9:30 Uhr im H24 des RW Gebäudes statt.

07.10.2016
07.10.2016
07.10.2016
07.10.2016
29.09.2016
Neuregelung zum freiwilligen Praktikum in den Masterstudiengängen Economics und IWG PDF

22.09.2016
23.08.2016
Neue Prüfungsordnungen für IWE und Economics PDF

17.08.2016
Neue Prüfungs- und Studienordnung Economics B.Sc.! PDF

15.08.2016
05.08.2016
Letzte Veranstaltung Ökonomische Methoden und Verfahren PDF

01.08.2016
27.07.2016
16.06.2016
Masterstudiengang History and Economics PDF

28.04.2016
Gültigkeit der aktuellen Prüfungsordnung PDF

05.05.2015
Anrechnung der Veranstaltung "Determinants of Growth in Economic History“

10.04.2013
VWL Bayreuth bei Facebook

Economics

+++VWL in Bayreuth erneut auf Spitzenplatz: CHE-Hochschulranking 2016/17 der ZEITonline+++

 

Die volkswirtschaftlichen Lehrstühle der Universität Bayreuth begrüßen Sie herzlich auf dem Informationsportal des Studiengangs Economics!

Wir verstehen uns als moderne, forschungsorientierte Wissenschaftler, aber auch als studentenorientierte Dienstleister. Exzellente Rankings im wirtschaftswissenschaftlichen Bereich über mehrere Jahre hinweg belegen diesen Anspruch eindrucksvoll. Auch im Jahr 2016 nimmt die Volkswirtschaftslehre der Universität Bayreuth beim CHE-Ranking wieder einen Spitzenplatz ein. Zudem sind mehrere unserer Ökonomieprofessoren im aktuellsten Handelsblatt-Forschungsranking 2015 prominent platziert: Professor Mario Larch Platz 6 und Professor Fabian Herweg Platz 68 in der Kategorie forschungsstärkste Ökonomen unter 40. Professor Hartmut Egger Platz 174 und Professor Mario Larch Platz 215 in der Kategorie Lebenswerk. Professor Mario Larch Platz 21 in der Kategorie Beste Forschungsleistung.

Der Studiengang Economics beruht auf sechs Säulen:

1. Mathematischen, statistischen und empirischen Grundlagen: Fundierte Kenntnisse in diesem Bereich sind eine wichtige Voraussetzung für ökonomische Analysen und haben auch eine hohe Praxisrelevanz

2. Volkswirtschaftlicher Grundausbildung: Die Module der Mikro- und Makroökonomik bilden ein zentrales Fundament, um vielfältige Problemstellungen der Wirtschaft zu analysieren. Flankiert werden diese mit einem gut abgestimmten Kursangebot aus den Bereichen „Internationaler Handel“, „Geld und Kredit“, „Einführung in die Finanzwissenschaft”, „Strategien und Wettbewerb” und „Verhaltensökonomik”.

3. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre, des Rechts, der Ethik und der Wirtschaftsgeschichte: Neben der volkswirtschaftlichen Grundausbildung ist uns eine breite, interdisziplinäre Fundierung wichtig, um Sie nach Ihrem Studium in die Lage zu versetzen, gesamtwirtschaftliche Probleme systematisch zu lösen. Dazu gehört neben einer Grundlagenausbildung in der Betriebswirtschaftslehre (Grundlagen des Marketing, Finanzwirtschaft, Produktikon & Logistik, Buchführung und Abschluss) eine Einführung in das Wirtschaftsrecht, die Wirtschaftsethik und die Wirtschaftsgeschichte.

4. Vielfältigen Angeboten im Spezialisierungsbereich: Hier können vertiefende Kurse aus dem VWL- und BWL-Bereich gewählt werden, aber auch Veranstaltungen aus nachbarwissenschaftlichen Studiengängen wie der Soziologie, Ethnologie, Religionswissenschaft, Geographie. Hier zeigt sich wiederum die interdisziplinäre Komponente des Studiengangs.

5. Theorie-Praxis-Dialog: Eine wirtschaftliche Ausbildung wird in dem Studiengang Economics in verschiedenen Bereichen durch die „Stimme und Analyse“ der Praxis ergänzt. Zum einen werden in Seminaren, Ringvorlesungen sowie in Spezialisierungsveranstaltungen immer wieder Unternehmensmitarbeiter und/oder Vertreter aus der Politik, Verbänden und NGOs zu Vorträgen und Diskussionen eingeladen. Zum anderen, und fast einzigartig in einem Economics Studiengang in Deutschland, ist im Studium ein verpflichtendes Praktikum vorgesehen, für das sie auch ECTS-Punkte bekommen.

Weitere Informationen zu den Studieninhalten finden Sie in der Rubrik „Studium“ (Flyer, Kurzführer, Prüfungsordnung). Bevor noch ein paar Daten zur Studiensituation gegeben werden, soll noch die sechste Säule erwähnt werden:

6. Engagierte Betreuung inklusiv vielfältiger Möglichkeiten für studentisches Engagement: Die Betreuung der Studierenden zeigt sich in der Arbeit der Moderatorin/des Moderators und der Studiendekanin/des Studiendekans. Auch die Fachschaft, der Volkswirtschaftsverein (vub) sowie die gewählten Studiengangsvertreterinnen und -vertreter bieten bei Problemen stets gerne Hilfe an. Darüber hinaus bestehen an der Universität Bayreuth vielfältige Gruppierungen mit außercurricularen Aktivitäten, die stets neue Mitstreiter suchen (einen Ausschnitt finden Sie unter der Rubrik „Vereine und Arbeitskreise“).

Mit etwa 45 Erstsemestern pro Jahr und 160 Studierenden insgesamt im Studiengang besteht ein sehr gutes und persönliches Verhältnis „Lehrende zu Studierenden“. Im Buddyprogramm des Vereins für Volkswirtschaftslehre an der Universität Bayreuth zu Beginn des Studiums sowie in den einführenden Veranstaltungen lernen sich alle wechselseitig gut kennen und werden erste Freundschaften geschlossen.

Dieses Informationsportal stellt die wichtigsten Informationen zum Studiengang Economics zur Verfügung. Es richtet sich vor allem an Studienbewerberinnen/Studienbewerber und Studieninteressierte. Informationen zu aktuellen Ereignissen rund um den Studiengang Economics in Bayreuth erhalten Sie als Student/Mitarbeiter der Universität Bayreuth über den E-Mail-Verteiler/Newsletter (bitte unbedingt anmelden).

Auf den folgenden Seiten finden Sie kurz gefasste Informationen über die Lehrstühle und Studienschwerpunkte, die Economics in Bayreuth bietet. Darüber hinaus erhalten Sie aktuelle Übersichten über den Studiengang Economics (Prüfungs- und Studienordnung, Modulhandbuch, Studienführer, Satzung zum Eignungsfeststellungsverfahren). Dieses Portal dient als erster Einstieg. Es soll vor allem Orientierung geben; detaillierte Informationen zu Lehre und Forschung finden Sie auf den jeweiligen Lehrstuhlseiten. Einen Überblick zur Forschung und Forschungsreputation der VWL-Professoren finden Sie hier.

Für Fragen stehen Ihnen der Studiengangsmoderator sowie die studentischen Studiengangsvertreterinnen und -vertreter gerne zur Verfügung.

Moderator des Bachelor-Studiengangs ist Prof. Dr. Mario Larch (Lehrstuhl VWL VI).

 

Universität Bayreuth -